Jugendstil Architektur







Die Jugendstil Architektur ist sehr individuell und prägnant. Viele Fassaden aus dem Jugendstil kann man heute noch bewundern, beispielsweise in Berlin.

Die Bauweise

bekanntes Jugendstil-Gebäude in Berlin

Jugendstil Architektur: zu sehen in der Grünberger Straße Berlin

Die Architektur des Jugendstils stand ganz im Zeichen der Materialien Stahl, Eisen und Glas, die allesamt eng mit der zunehmenden Industrialisierung in Europa verbunden waren. Die Ausdrucksmöglichkeiten durch die neu für die Architektur gefundenen Materialien waren schier unbegrenzt. Dennoch wurden als Hauptmaterial zum Bau von Häusern immer noch Sandstein verwendet, welcher sehr widerstandsfähig und dennoch sehr gut zu bearbeiten war, um von Steinmetzen verarbeitet zu werden. Der Vorteil, die verwendeten Materialien recht einfach verarbeiten zu können, war ein sehr wichtiger Aspekt wenn man sich einmal die aufwendigen Verzierungen mancher Fassaden aus der Zeit des Jugendstils genauer anschaut.

Die Idee

typische Fassade im Jugendstil

Barcelona

Im Jugendstil griffen die Architekten den Grundgedanken auf, das Gebäude als ein ganzes zu sehen und die forderten Funktionalität. Man sollte also schon von der Gestaltung der Fassade eines Gebäudes erkennen, wie dieses Gebäude von innen aufgeteilt war. So sollten die Fassaden beispielsweise nicht länger symmetrisch und von axialen Aufteilungen bestimmt werden, sondern einer aus dem Grundriss entwickelten Raumvorstellung folgen dürfen. Vergleicht man jedoch Architekten des Jugendstils untereinander, so sieht man auch hier extreme Unterschiede. Antonio Gaudí zum Beispiel war sehr verspielt in seinem Design. Ein Vertreter der doch eher schlichteren Architektur war Joseph Maria Olbrich.

Dekoration

Generell wird im Zeitalter des Jugendstils keine noch so kleine Dekoration dem Zufall überlassen. Dies wird an den Absichten namhaften Architekten der damaligen Zeit erkennbar, die Position jedes dekorativen Türschilds vor Baubeginn exakt einzuplanen.

Absolute Perfektion in der Planung und Ausführung waren somit beherrschend für die Architekten der Epoche des Jugendstils. Nicht umsonst erwerben Kunstinteressierte noch heute gern Antiquitäten aus dem Jugendstil.


Die Literatur im Jugendstil