Bekannte Vertreter des Jugendstils






Der Jugendstil war nicht nur in Deutschland populär, sondern in ganz Europa. Bekannte Vertreter kamen aus Österreich, der Tschechei, Belgien und Frankreich. Im Jugendstil machten sich sowohl Maler, aber auch Archtitekten einen Namen, da nicht nur Gemälde und Dekoration, sondern auch die Jugendstil Architektur eine wichtige Rolle spielten.

Deutschland

Bekannter Jugendstil-Künstler: Bernhard Pankok

Pankok

Aus München, das als eines der deutschen Zentren des Jugendstils anzusehen ist, stammten einige der bekanntesten Vertreter des deutschen Jugendstils. Zu diesen ist das zeitgenössische „Multitalent“ Bernhard Pankok, seines Zeichens Raumgestalter, Architekt, Maler, Gestalter und Bildhauer, zu zählen. Auch Bruno Paul, dessen Möbelentwürfe Gegenstand der Weltausstellung 1900 in Paris gewesen sind, sowie der Architekt Martin Dülfer, nach dem eine Hauptverkehrsstraße in München benannt wurde, zählen zu besonders bekannten Vertretern des Jugendstils in Deutschland.

 

Weitere bekannte Vertreter des Jugendstils verteilten sich auf andere Großstädte in Deutschland, zu denen neben Berlin auch Leipzig und Karlsruhe zu zählen sind. Während Leipzig den größten Bestand an erhaltenen Jugendstil Gebäuden mit Jugendstil-Merkmalen aufweisen kann, entwickelte sich Berlin beispielsweise zum Zentrum der Jugendstil-Schmuckkunst.

Europa

Jugendstil Künstler Alfons Mucha

Mucha

Nicht nur in Deutschland kam der Jugendstil zum Vorschein. In ganz Mittel- und Westeuropa, und auch in Teilen von Osteuropa, gab es bedeutende Künstler, die alle einen wichtigen Beitrag zu der Jugendstilbewegung beitrugen.

Der bekannte Maler Gustav Klimt, der Architekt Joseph Maria Olbrich und der Dichter Hermann Bahr waren Mitbegründer der Künstlerbewegung „Wiener Secession“ in Österreich.

Einer der bekanntesten Künstler des Jugendstils ist der Tscheche Alfons Mucha, der vor allem Plakate und Grafiken produzierte.

In Belgien stach vor allem der Architekt und Designer Henry van de Velde heraus, welcher wohl einer der vielfältigsten Künstler zu jener Zeit gewesen ist.

Émile Gallé, ein in Nancy/Frankreich lebender Künstler, der sich besonders im Entwerfen von Keramik, Glas und Möbeln im Stil des Jugendstils einen Namen machte.

Zu den wohl beeindruckendsten Architekten der damaligen Zeit gehört zweifelsohne Antoni Gaudí. Die von ihm entworfene „Sagrada Família“, welche bis heute unvollendet ist, ist eine römisch-katholische Basilika, und wurde im zum Jugendstil zählenden katalonischen Stil erbaut. Die Fertigstellung dieses Baus wird nach jüngsten Prognosen auf das Jahr 2026 geschätzt.


weiter zu Verbreitung des Jugendstils